Hertzinfarkt sind:
Biographie:

Urspünglich waren es Diana und Thorsten, die 2003 ihre musikalischen Gehversuche in der Synthie-Pop-Formation "Ditho" begonnen haben. Eine handvoll Songs später beschlossen die beiden, getrennte Wege zu gehen. Während sich Thorsten in der nachfolgenden Zeit seiner Vorliebe für minimalelektronische Musik im Stile der frühen 80er Jahre widmete, traf Diana schon bald auf Jan, einen Schulfreud aus vergangenen Tagen. Jan hatte sich ebenfalls den synthetischen Klängen verschrieben und verfügte bis zu diesem Zeitpunkt bereits über eine Legion an nicht realisierten Songs (die Umsetzung scheiterte bislang an dem nicht vorhandenen Sänger respektive Sängerin). Diana war sofort sehr begeistert und zeigte sich insbesondere von den charakteristischen Beats angetan. Schnell fand man Gemeinsamkeiten, tauschte Gedankengut aus und stellte den ersten Song fertig: "Wir trauen uns was". Selbst mit der Nummer eher unzufrieden, überwindeten sich die beiden schließlich und stellten ihn im Netz der virtuellen Welt vor. Von positiven Reaktionen überrascht und beflügelt, wurden innerhalb der nächsten Jahre weitere Songs fertig gestellt und am 24.11.2007 der erste LIVE-Auftritt in Braunschweig absolviert. Von da an war es nur eine Frage der Zeit, bis Thorsten wieder zu seinen Wurzeln zurückkehren würde, um bei Hertzinfarkt einzusteigen. Hiermit schließt sich nun der Kreis in der Entstehungsgeschichte von Hertzinfarkt.

Kontakt